×

Hinweis

Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/stories/cb-funk/uwe-drei-kugeln.png'

Gedenktafel der unvergessenen Funkfreunde

Uwe - Drei Kugeln aus Leipzig tod!

uwe-drei-kugelnUnser geliebter Bergfunker 13TH2404 und Funkfreund Uwe ist am 16.5.2010 um 21:00 Uhr unerwartet in Leipzig verstorben! Der Grund für seinen plötzlichen Tod ist bisher nicht bekannt. Er war noch Sonntag früh beim 33. Deutschland DX aus Leipzig zu hören. Geplant war der Funkeinsatz auf dem Liebschützberg, der wegen einem Krankenhausaufenthalt vom Schalke 04 - Thomas ausgefallen ist. Uwe hatte angekündigt, die Funkbestätigung aus Leipzig von seiner Heimstation aus durchzuführen. Überraschenderweise meldete sich Thomas aber selbst beim Funkaufruf gegen 2:30 Uhr Sonntag früh. Uwe war auch noch mal kurz auf Funk anzutreffen. Nach der Bergfunk DX Nacht war Funkstille. Die Nachricht hat uns heute (Montag, 17.5.2010) durch Thomas erreicht, der ein Rundschreiben verschickte. Wir werden euch auf dem laufenden halten, sobald mehr vorliegt über die Hintergrund seines Todes.

 

Auch das Schildauer Bergfunkteam spricht sein tiefstes Mitgefühl aus an seine Familie, Verwandten und engen Freunde wie das Bergfunkteam Sachsen! Uwe ist immer ein treuer Funker gewesen, der sich auch noch viele Jahre mit am gemeinsamen Hobby erfreut hätte. Sein neuer Wohnwagen (Qek Junior) war sein ganzer Stolz. Diesen hatte er sich erst 2009 zugelegt, um luxeriösere Bergfunkeinsätze und Funkertreffen luxeriöser erleben zu können. Zuletzt sah ich Uwe auf dem Liebschützberg bei einem Interview für die Bergfunk Sachsen Seite.  Er war lange auf dem Video zu sehen, wo er mit Thomas die 2 Meter Antenne am Bunker installierte. Zum Glück habe ich ihn lange gefilmt, so dass wenigstens eine gute Erinnerung in Bild und Ton an ihn bleibt. Den Film könnt ihr euch unter "Osterbergfunk auf dem Liebschützberg 2010" hier auf der Seite anschauen. Es ist vielleicht das letzte Video, was vom Uwe aufgezeichnet wurde und so hat er sich hier für alle verewigt, was nur in seinem Sinne sein kann.

Ich selbst hatte viel mit Uwe am Funk gesprochen und auch gelacht (er lachte immer wieder, wie wir die Deutschlandfahne in Geringswalde 2008 seitenverkehrt aufgehangen haben), gerade noch die Zeiten auf Kanal 67, als er Mitglied bei der Vierer-Runde "Die vier von der Tankstelle" war. Angeführt vom Elefant (Harald aus Kühren), der Yagi 01 (Bernd aus Eilenburg) und der Roland aus Sprotta Siedlung bei Eilenburg. Jeden Abend machten Sie ab punkt 22 Uhr dort ihre Runde. Später hatte sich alles zerschlagen wegen einem Streit vom Roland und Harald. Aber der Golf 02 (Mike aus Lüptitz) hatte das Zepter in die Hand genommen und die Runde einige Monate weiter geführt. Jetzt ist er selbst auf Montage und die Runde ist aufgelöst wurden, da alle Teilnehmer wieder Arbeit gefunden haben, wo kein täglicher Funk mehr möglich ist.

Uwe war auch immer auf dem Inselsberg mit anzutreffen, wo das große Deutschland Bergfunker Treffen stattfand im Frühjahr und im Herbst. ich selbst habe ihn dort erst dieses Jahr im Frühjahr angetroffen. In Frauenhain, Geringswalde, Am Mondsee und beim Funkertreffen im Harz traf man ihn jährlich an. Keiner Feier ohne Uwe. Diese Zeilen sind nur für dich geschrieben lieber Uwe.

Ich habe ihn noch oben am Samstag (15.5.2010) auf dem Berg gehört und mit ihm gesprochen. Da sagte er noch, dass sein Funkteam diesmal nicht zum Kontest auf den Liebschützberg fahren, weil Thomas im Krankenhaus ist. Wir allen waren erstmal etwas überrascht, wieso Thomas im Krankenhaus liegt. Hätte er das gedacht, dass er 24 Stunden später selbst einem tragischen Tod erliegt? Ich glaube er wird es nicht gewusst haben. Man vermutet bei solchen schnellen und unerwarteten Todesverläufen meist den heimtückischen Herzinfarkt oder einen schwerwiegenden Schlaganfall mit anschließendem Schaden am Gehirn wo demzufolge alle Organe schlagartig ausfallen. Die dritte Möglichkeit wäre ein Unfall.

In der Nacht zum Bergfunk-DX war Thomas doch noch zu Hause, da er kurzfristig entlassen wurde. Beim Aufruf vom Bergfunkteam Sachsen durch den Fichtelberg meldete sich Thomas höchst persönlich am Funk und noch ganz kurz hintendran mit einem Einwurf der Uwe mit einem "Hallo". Das war mein letztes Lebenszeichen von ihm. Wie es dann weiterging weiß bisher keiner. Man kann ihn mit seinem Hallo nochmal kurz hören in dem neuen Bergfunkvideo, was wir gestern online gestellt haben auf der Startseite: "33. Deutschland-DX 2010 auf dem Schildberg"

Ich und meine Funkmitglieder und das Bergfunkteam werden Uwe nicht vergessen. Er wird immer ein Teil von uns bleiben. Mir kommen jetzt selbst schon wieder die Tränen, da man sich nicht oft sah und hörte, aber oft genug um ihn wie ein Papa anzusehen. Ich habe die Tage ständig an ihn gedacht, da er ein sehr ruhiger Mensch war, der eine Ruhe ausstrahlte, man weiß es nur, wenn man ihn selbst kannte.

Ich hatte mich eigentlich schon auf Frauenhain gefreut, weil wir dann wieder mal mehr Zeit gehabt hätten zum reden. Ok das wird dann wohl nie mehr so sein wie vorher ....

 

Wir sind in Gedanken bei dir !!!

 

Nachruf: Download (mp3)

Gesprochen von Thomas (Schalke 04)!

Urnenbeisetzung / Bildergalerie von Uwe

 uwe-drei-kugeln

uwe-drei-kugeln

 

24.4.1951


16.5.2010

 

 

Aktuelle Seite: Start CB-FUNK Gedenktafel Uwe - Drei Kugeln aus Leipzig tod!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.