Funkstaffel 2011 - Schildberg

Beitragsseiten

Funkstaffel 2011 auf dem Schildberg15-17/04/2011 - Jetzt mit HD-Video!!! Und wieder sind neue Bergfunkerfunker bei unserem Bergfunkeinsatz dabei gewesen. Unser Gast war diesmal der René aus Eilenburg (Ernie) den wir schon damals auf dem Schildberg begrüßt haben als Tagesgast. Es war sein erstes offizielles CB-Funk Bergfunk wo er teilgenommen hat. Und diesmal ging es echt zur Sache. Deutschlandweit waren die besten Funkbedingungen, die es schon lange nicht mehr gegeben hat. Reichweiten über viele hundert Kilometer allein über die Bodenwelle waren möglich. Am Samstag Nachmittag sogar DX´e nach Argentinien und Rumänien. Kurzfristig besuchte uns der Lars (Spanky) aus dem Raum Lommatzsch. Er überlies und gleich sein Funkgerät für die Funkstaffel 2011. Na dann konnte ja nichts mehr schief gehen. Übrigens  ist in unserem Video ein Lötkurs mit integriert. Wer also nie wusste wie man einen RG213 Stecker lötet, schaut sich das Video am besten gleich mal an.

Freitag kam René erstmal zum Heiko nach Schildau gefahren. Dort wurde der Wohnwagen aus dem Grundstück geschoben, angehangen und losgefahren. Heiko vornweg und René hinterher. Für René war es das erste mal, solche einen Funkeinsatz durchzuführen. Eine Woche zuvor schaute er sich beim anfunken 2011 schon mal die Lage auf dem Schildberg an. Total begsiert von der Atmosphäre und der Ausrüstung, kam die Vorfreude erstmal so richtig hoch. Jetzt eine Woche später wird sein Traum war. Während des Aufenthaltes auf dem Schildberg kam auch das Thema Mitglied im Schildauer Bergfunkteam zu sein. Mit einem lächelnden JA wurde er sofort aufgenommen. Unser Bergfunkteam hat wieder ein neues Mitglied. Laut Umfragen sind auch noch weitere CB-Funker bereit ins Team beizutreten. Gerade nach diesen grandiosen Verbindungen wird es vielen in den Fingern jucken bei uns dabei sein zu dürfen. Der Schildberg hat seine Probe aufs Exempel bestanden.

Links René und rechts Lars
Unsere Antenne haben wir diesmal 30 cm höher geschoben. Wir sind jetzt mit den Radialen über das Dach gekommen. Und das war auch der Schlüssel für den wahnsinns Erfolg. Allein in Sachsen hat uns der Rossi auf Rügen gehört mit S7 R5. Er schrieb in seinem Bericht, dass das Passwort in Brandenburg unter ging. Erst beim Schildberg wurde es nochmal lautstark von ihm wargenommen. Das hat ihn sehr erfreut. Direkt nach Abschluss der Funkstaffel hat er uns auch nochmal lobend erwähnt. Wir konnten ihn auch mit Radio 4 hören. Die anderen in Sachsen hatten nach der Funkstaffel kein Signal von ihm warnehmen können. Woran das gelegen hat, ist mir auch ein Rätsel. Sicher war zwischen unseren Antennen die Sicht besser als bei den anderen. 325 km Luftlinie wurden mir soeben bei Luftlinie.org angezeigt. Klick einfach den Link und schau es dir selbst an. Diese Seite kann ich euch ebenfalls empfehlen, um direkte Luftverbindungen zu berechnen.
Samstag Nachmittag kam der Lars zu uns als Gastbesucher. Er hatte eine Menge Zeit mitgebracht, wollte einige Antennentests durchführen und hatte erstmal im Außenbereich zu tun. Zur späteren Stunde kann man ihn auch im Video im Wohnwagen sehen, wie er mit Hannover spricht.
 
 
 
 

 

 
Aktuelle Seite: Start FUNKTEAM SCHILDBERG Bergfunktouren (Archiv) Funkstaffel 2011 - Schildberg
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok