TH Anfunken 2012 - Schildberg

Beitragsseiten

TH Anfunken 2012 vom Schildberg05-08/04/2012 - Jetzt mit HD-Video!!! Am Donnerstag sind Stephan (Husky 03) und Heiko (Schwarzer Panther 03) gemeinsam gegen 16 Uhr auf den Schildberg gefahren. Stephan ist extra aus Thüringen (Mühlhausen) angereist. Es ist sein erster Bergfunk, den er live erleben darf. Natürlich war er sehr aufgeregt, was ihm dort oben alles so erwartet. Nachdem der Wohnwagen aufgestellt und positioniert wurde, sind wir gleich auf den Turm und haben die Blizzard 2700 auf 25 Meter Turmhöhe platziert. Im Anschluss haben wir noch das Vorzelt errichtet, da sich am Karfreitag und Samstag einige Tagesbesucher angemeldet haben, denen wir ja auch einen Unterschlupft bieten wollten. Gesagt getan, alles stand und die Funkanlage wurde auch schnell auf dem Tisch im Wohnwagen aufgebaut ...

... in der Zwischenzeit kam auch noch Benjamin (Lehrling 1) dazu. Noch eine Stunde später kam uns der Stefan (Keule) als Tagesgast hinzu, der sich sofort ans funken machte. Das Ganze ging bis grob 23 Uhr als sich der Stefan wieder auf den Heimweg machte. Benjamin hat bei uns im Wohnwagen übernachtet und ist am frühen Morgen nach dem Frühstück wieder nach Hause gefahren. Als Ersatz kamen gegen 9:45 Uhr die Babsy und der Detlef samt ihrem Wohnwagen hoch gefahren. Mit tobendem Geschrei wurden die beiden sehnsüchtig empfangen. Detlef bekam zwischendurch ein Paket zugestellt von Amazon, was direkt auf den Schildberg geliefert wurde durch unseren Postboten Stephan (Husky 03). In diesem Moment klingelte Heikos Handy und Günter sagte uns bescheid, dass er sich auf den Weg macht. Stephan und Heiko liefen den Berg hinunter, um ihn dort abzuholen. Zeitgleich und unerwartet kam auch zum zweiten mal der Stephan (Keule) mit auf den Schildberg. Ihm hatte es bei uns so gut gefallen, dass er sich gleich nochmal von Zwenkau in Richtung Schildau in die Spur machte. Heiko hat erstmal das Mittagessen (Schnitzel mit Spiegelei) vorbereitet, was er auch ganz gut hinbekommen hatte.
Der Kaffeeklatsch lies auch nicht lange auf sich warten. Es war sehr kalt draußen (4 Grad), so dass wir den Gasofen im Vorzelt angeschlossen haben. Mit der Zeit wurde es schön warm, so das man es aushalten konnte. Steffen (Hatschi) ist gegen 15 Uhr bei uns eingetrudelt. Er machte sich als erstes gleich an die Funkanlage und probierte sich gleich mal an den Weitverbindungen.
Gegen 19 Uhr waren die Steaks fertig, die wir direkt auf dem Gasgrill im Vorzelt zubereitet haben. Günter und Stefan haben sich abends wieder auf den Heimweg gemacht. Stephan, Babsy, Detlef, Heiko und Steffen haben sich in Heiko´s Wohnwagen fett gemacht. Nachteil: Es wurde laut und lauter. Bevor man gar nicht mehr funken konnte, haben sich Babsy, Detlef und Heiko im zweiten Wohnwagen eingefunden. Dort spielten sie Rommé, während Stephan und Steffen fleißig am Funkgerät ihre QSO´s gefahren haben. Zwischendurch wurden ab und zu mal kleine Streiche durchgeführt, um die Stimmung bei Laune zu halten. So kennt man uns eben beim Schildauer Bergfunkteam. Immer für ein Späßchen zu haben.
Samstag fuhr der Steffen (Hatschi) nach Hause und als Ersatz kam der Tony gegen Mittag nach oben. Zu fünft haben wir dann den Abend gemeinsam vor der Funke verbracht und wie immer war die Stimmung sehr angeheitert. Stephan wurde einige male sehr laut und schrieh alle an, die sich nicht der Funkordnung fügen wollten. Heiko machte erstmal eine Störungsliste und verteilte Striche für alle, die einen Mucks sagten. Nach kurzer Zeit war der Zettel voll mit Strichen und die beleidigten Teilnehmer verliesen den Wohnwagen. Endlich konnte Stephan alleine weiter machen. Er saß zeitweise ganz allein am Mikrofon und genoss einfach die stille Atmosphäre. Er hatte sich zusammen mit dem Bergfunkteam Bergbauhalde Oelsnitz zusammen getan, um eine Kooperationsrunde zwischen zwei Bergen zu führen. Soweit so gut, klappte es eine gewisse Zeit. Gegen 1 Uhr sind wir dann ins Bett.

Gruppenfoto

 

    

Aktuelle Seite: Start FUNKTEAM SCHILDBERG Bergfunktouren (Archiv) TH Anfunken 2012 - Schildberg
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.