Funkstaffel 2012 - Schildberg

Beitragsseiten

Heiko am Mike13-15/04/2012 - Jetzt mit HD-Video!!! Die Funkstaffel 2012 im CB-Funk wartete mit einigen personellen Überraschungen. Zuerst sagte der René (Ernie) aus beruflichen Gründen ab. Donnerstag einen Tag vor der Abfahrt sagte Tony (Garfield) wegen Krankheit ab. Samstag sagte dann 11 Uhr Mike (Zeppelin) ab, der ja als einzigster mit Heiko (Schwarzer Panther 03) oben bleiben sollte. Ok Heiko rief schnell ein paar Teammitglieder an und Benjamin (Lehrling 1) sagte sofort zu. Stefan (Keule) der ja schon ab Freitag mit oben war und Samstag Abends wieder nach Hause fahren wollte, blieb auch noch, weil es ihm so gut gefallen hat. Der Lars (Spanky) kam Samstag Abend noch zu uns und baute seine 2m und 70cm Funkanlage neben uns auf...

... gefunkt hat er mit im Wohnwagen, da es draußen sehr kalt war. Die Funkbedingungen waren mäßig zur Funkstaffel. So richtig weite Verbindungen, wie vor einem Jahr waren es nicht. Da war auch zufällig der Lars dabei und wir hatte dort Reichweiten nach Bayern und NRW/Niedersachsen. Das einzigste war auf der USB15 Gorleben in Niedersachsen bei Hamburg. Das war schon recht weit. Die schlechten Radio 2-3 Radiowerte ließen schon erahnen, dass es diesmal nicht so bombastisch war mit dem Funk. Dafür gab es genügend Nahbereichsstationen, die sich zahlreich bei uns eingebreakt haben. Was uns verwunderte, dass einige Berge in Sachsen nicht aktiv waren. Es fehlten der sonst so aktive Kahleberg, der Fichtelberg, die Funkfreunde Oberlausitz/Niederschlesien mit dem Christian als Teamchef, dann noch der Liebschützberg. Ronny der Teamchef vom Kahleberg war zuvor krank und fuhr beim Andreas vom Bergfunkteam Valtenberg mit hoch. Dort hörte man auch den Gartenfreund E5, der schon einige Zeit mit in diesem Team dabei ist.
Bei uns versagte der Generator, der schon am Freitag komisch laut klang. Am Samstag als wir den zum ersten mal Nachmittag starten wollten, machte er so komische Geräusche, dass Stefan und Heiko erstmal die Fehlersuche begannen. Schnell war er gefunden, der Fehler am Auspuff. Da hatte sich eine Schraube gelöst am hinteren Ende und so wackelte er auf dem Boden hin und her. Dabei löste sich vorne am Zylinder die Dichtung und damit auch der gesamte Auspuff. Mit einem 3-4 mm Spalt war auch zu erklären, wieso er auf einmal so laut klang. Wir baute ihn auseinander, kamen aber nicht an die wichtigen Bauteile ran. Die Schraube am Ende war auch verschwunden, hatte sich sozusagen selbst heraus gelöst. Wir klemmten gegen Abend den Auspuff ein mit einer Fussmatte und einem Handschuh. Das hielt erstmal bis in die Nacht hinein. Den Generator mussten wir mal ausnahmsweise laufen lassen, da Lars nur mit 230 Volt arbeiten konnte bzw. unsere Batterien schon für den CB-Funk Betrieb resierviert waren.
Gegen 3 Uhr nach der Staffel sind wir ins Bett, da wir früh raus mussten zum abbauen. Es war wieder eine schöne Funkstaffel mit vielen positiven und negativen Überraschungen, die wir aber dank trauer Funkfreunde schnell ausgleichen konnten. Ein danke nochmal an Stefan für die Treue über zwei Tage, der seine Frau alleine zu Hause zurück lies. Und dem Benjamin, der innerhalb 1 Minute den Entschluss fasste, den Mike zu ersetzen, der wegen seinen Eltern nicht erschienen ist.

 

Stefan beim funken

    

Aktuelle Seite: Start FUNKTEAM SCHILDBERG Bergfunktouren (Archiv) Funkstaffel 2012 - Schildberg
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.