Ausrüstung Schildauer Bergfunkteam

Das Schildauer Bergfunkteam stellt sich vor

Schildauer Bergfunkteam FahneLieber man hat, als man hätte! Nach diesem Motto packt Heiko seine sieben Sachen, wenn es an den Wochenenden auf die Berge geht. Lieber was zuviel eingepackt, als was zu wenig mitgenommen. Und es ist inzwischen allerhand, was das Schildauer Bergfunkteam zu bieten hat. Es stehen 340 Ah Strom aus den Batterien zur Verfügung, die per 230 Volt Notstromerzeuger mit einem Ladegerät wieder aufgeladen werden können. Oder ganz einfach über das 50 Watt Solarmodul, was bei Sonnenschein die Ladung übernimmt. Der 5 Liter Warmwasserspeicher bietet Luxus wie zu Hause. Abwaschen auf Knopfdruck mit heißem Wasser oder seine Zähne putzen. Sogar eine Außerdusche gibt es seit 2009. Nun muss keiner mehr auf dem Schildberg stinken und die Tage der Belagerung auf dem Berg kann bis zu einer Woche ausgedehnt werden. Heute stellen wir euch mal die komplette Ausrüstung vom Schildauer Bergfunkteam vor.

 

Auf den nachfolgenden Seiten werden jeweils die einzelnen Geräte/Gegenstände vorgestellt. Ein Foto und eine Kurzbeschreibung, sollen den Nutzen des jeweiligen Gerätes darstellen. Auch soll dieser Bericht ein Anreiz sein für andere Bergfunkteams oder die es noch werden wollen. Klar will nicht jeder soviel kaufen bzw. mit hoch schleppen auf die Berge aber wenn man so viel und lange dort oben verweilt wie wir, dann ist es schon wie ein Campingurlaub im Grünen. Und dort oben ist nun mal kein Strom und kein Wasseranschluss. Also müssen wir sparsam mit unserer Energie haushalten und die Kosten gering halten. Gerade aus dem Blickwinkel, dass wir Jugendarbeit betreiben und diese nur wenig oder kein Geld haben. Das Schildauer Bergfunkteam hat einen Sponsor "Digital-WebService" der die Homepage zur Verfügung stellt, sich um die Werbung kümmert. Heiko (Webmaster der Seite hier und Organisator vom Schildauer Bergfunkteam) bezahlt aus eigener Tasche den anfallenden Benzin für den Notstromerzeuger, die Kosten für Hin, und Rückfahrt zum Einsatzort, die Gasflasche zum heizen, kochen und für den Kühlschrank. Auch bezahlt er alles was nötig ist, sozusagen der Sponsor für alles was benötigt wird. Die Kosten werden nicht umverteilt auf andere Mitglieder. So wird keiner finanziell belastet. Bei uns zahlt man nur seine Getränke und die Speisen aus eigener Tasche. Entweder als Vollverpflegung oder jeder bringt sich seine Vorräte selbst mit.

Nach und nach werden wir euch hier alle Gerätschaften vorstellen. Anfangen werden wir heute mit dem Wohnwagen.

 

bergfunkteam   

Aktuelle Seite: Start FUNKTEAM SCHILDBERG Ausrüstung